Peru: Viel bunter Mais

die idee zu project 2011 "adventure panamericana":

Von Dreien, die auszogen, um einen Teil der Welt zu erkunden.
Von Alaska bis Patagonien.

Mit einem Landy durch die Amerikas.


Reisen und
die Welt entdecken. Unabhängig sein. 
Sich treiben lassen.
Unglaubliche Menschen treffen. Unbekanntes erleben.
Teil atemberaubender Natur sein. An seine Grenzen gehen.


Unsere Lust auf Reisen zu gehen begann vor einigen Jahren ... ganz harmlos.

Mit dem Wunsch, einfach mal den Rucksack zu packen und loszuziehen.

Geplant war ein einmaliger Trip. Die Luft der weiten und bisher noch weitgehend unbekannten Welt schnuppern und das Leben genießen. Raus aus dem Alltagstrott, andere Menschen verschiedener Kulturen treffen und kennenlernen. Es hat nur kurz gedauert und wir waren infiziert. Infiziert mit dem Verlangen mehr zu sehen, mehr zu bereisen, mehr zu entdecken. Schönes wie auch weniger Schönes. Und so zog es uns immer wieder raus in das Unbekannte.

2011 kam dann die Idee einen Traum wahr werden lassen und einfach mal "unvernünftig" zu sein, der Heimat und dem täglichen Leben für einen längeren Zeitraum den Rücken zu kehren. Ein wenig Luft der großen weiten Welt haben wir bereits geschnuppert. Und davon möchten wir nun noch viel mehr schnuppern.

Warum also nicht versuchen, sich einen langjährigen Wunsch zu erfüllen und mit dem eigenen Auto die "Panamericana" bzw. den kompletten Weg von Alaska bis Patagonien zu erfahren?

Dies ist somit die Geschichte von der Planung, Umsetzung und der Realisierung eines Traumes. Die Geschichte von Dreien, die auszogen, um einen kleinen Teil der Welt zu erkunden und sich den Herausforderungen und Abenteuern des täglichen Lebens "on the road" zu stellen ...
project 2011 "adventure panamericana" - geplant, vorbereitet, gestartet, intensiv gelebt und geliebt!


Aber die Welt ist groß und wir haben lange noch nicht genug gesehen.

4 Beine, 4 Pfoten und 4 Räder - mit einem Landy auf Reisen




Copyright © 2009-2020 kontraer.com